03 März 2017

Anmeldung für die Europeada 2020 möglich


Vor dem Konförderationscup der FIFA 2017 in Russland beginnt die Anmeldung für die Teilnahme an der IV. Fußballeuropameisterschaft für nationale Minderheiten - die Europeada 2020. Das Gastgeberland steht noch nicht fest. Die Russlanddeutschen wollen sich um die Austragung der EM bewerben.

Die Europeada wird alle vier Jahre von der Föderalistischen Union europäischer Nationalitäten (FUEN) durchgeführt. Das letzte Turnier, die Europeada 2016, fand in Südtirol statt. Daran nahmen 24 Männer- und sechs Frauenmannschaften teil. 

Die Fauen- und Männerauswahlen der Russlanddeutschen RusDeutsch waren die einzigen Vertreter Russlands im Turnier und haben den dritten bzw. fünften Platz eingenommen. Die Sportler kamen aus ganz Russland - von Kaliningrad bis Wladiwostok. 

Die Gewinner der Europeada erhalten einen Pokal, der von Nina Lochtatschewa (Ljutzow) in der Meisterwerkstatt LiK (Slatoust) hergestellt wird. 

Erhalten Sie mehr Informationen über das Turnier sowie über  die Frauen- und Männerauswahl in der Broschüre "RusDeutsch" und in unserem Präsentationsvideo

Rubrik: Eliteförderung/Avantgarde

ZUM THEMA
NACHRICHTEN
ARCHIV