28 November 2017

Ausstellung „Ein Ball – viele Geschichten“ in Kaliningrad


Im russlanddeutschen Kultur- und Geschäftszentrum in Kaliningrad findet eine Veranstaltungsreihe zur kommenden Fußball-WM 2018 in Russland statt.

Vom 20. bis 5. Dezember ist die Ausstellung „Ein Ball – viele Geschichten“ des Dortmunder Fußballmuseums in der Stadt zu sehen. Die Ausstellung wird vom Goethe-Institut präsentiert.

Neben historischen Fußballplakaten und weiteren Ausstellungsstücken, können Besucher ihre Kenntnisse in der Geschichte des Fußballs testen. Des Weiteren werden ethnokulturelle und Deutsch-Workshops angeboten.

Auch die Teilnehmer des Deutschlehrer-Seminars am 25. November in Kaliningrad besuchten die Ausstellung.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur Fußball-WM 2018 in Russland sind im kommenden Frühjahr weitere Projekte geplant: eine Themenausstellung der Kinderkunstschule Kaliningrads sowie eine Fotoausstellung „Und Lachen und Tränen und Fußball… - wie es in Berlin war“. Dies ist eine Reportage über die Berliner Fanmeile während der Fußballweltmeisterschaft 2006.

Währen der Fußball-WM 2018 sind auch im Kultur- und Geschäftszentrum Kaliningrad ein Public Viewing mit Sport- und Kulturveranstaltungen geplant. 

Rubrik: Veranstaltungen

NACHRICHTEN
ARCHIV