05 März 2018

Russlanddeutscher Kulturpreis des Landes Baden-Württemberg 2018 ausgeschrieben

Die Preisträger aus dem Jahr 2016 Peter und Maria Warkentin mit Dr. Christoph Bergner
Foto:
Bild: www.niederstetten.de

Baden-Württemberg vergibt im zweijährigen Turnus den Russlanddeutschen Kulturpreis des Landes für hervorragende Leistungen auf kulturellem Gebiet. In diesem Jahr sind Bewerbungen bis zum 31. Mai möglich.

Der Preis ist Ausdruck der Patenschaft des Landes über die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland. Wie das Innenministerium im Februar diesen Jahres mitgeteilt hat, wird der Russlanddeutsche Kulturpreis im Jahr 2018 für den Bereich Kulturvermittlung (Literatur – Musik – Bildende Kunst – Medien) ausgeschrieben.

Der Preis wird an Personen verliehen, die durch ihr Engagement russlanddeutsche Kultur und Identität sowohl in den Herkunftsländern als auch in der Bundesrepublik vermitteln, verbreiten und fördern. Angesprochen sind auch Einrichtungen und Initiativen, die kulturelle Angebote mit Bezug zur Geschichte und Kultur der Deutschen aus Russland präsentieren. Dies können zum Beispiel Heimatmuseen, Vereine, Gruppen, Stiftungen oder Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildung sein.

Der Kulturpreis besteht aus einem mit 5.000 Euro dotierten Hauptpreis und zwei Förderpreisen in Höhe von jeweils 2.500 Euro. Die Förderpreise sind für jüngere Kulturschaffende vorgesehen, die sich erfolgreich in der Kulturvermittlung engagieren. Anstelle eines Förderpreises kann in begründeten Fällen auch eine Ehrengabe vergeben werden. Eine Verpflichtung, den Kulturpreis zu verleihen, besteht nicht. Es sind sowohl Eigenbewerbungen als auch Vorschläge Dritter möglich..

Bewerbungen und Vorschläge sind zusammen mit den erforderlichen Unterlagen und mit dem Vermerk „Russlanddeutscher Kulturpreis 2018“
bis spätestens 31. Mai 2018 beim Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg einzureichen. 

Weitere Informationen erhalten Sie über Unterlagen und Auswahlverfahren erhalten Sie hier

Rubrik: Wettbewerbe, Ausschreibungen

NACHRICHTEN
ARCHIV