28 März 2018

Festivalwettbewerb der Künste in Engels


Vom 22.-24. März fand im deutschen Kulturzentrum in Engels der Fritzler-Festivalwettbewerb der Künste statt. Die Preisverleihung und das Galakonzert aller Preisträger bildete am Samstag, den 24. März, den Abschluss des Wettbewerbs.

Der Wettbewerb hat die Entwicklung von nationalkulturellen Kontakten der russischen Völker zum Ziel. Außerdem soll so ein interkultureller und internationaler Dialog geschaffen werden.

Das Festival der Künste ist eine neue Seite in der Geschichte der Russlanddeutschen und eine Chance für die junge Generation ihr Talent zu zeigen. Der Wettbewerb trägt auch deshalb den Namen von Edwin Fedorowitsch Fritzler – gebürtig aus dem Gebiet Saratow, Komponist, Philosoph, Poet, Pädagoge und Gesellschaftsaktivist. Fritzler hat zahlreiche Lieder, Gesangsstücke und Instrumentalwerke komponiert. Er behielt die deutsche Sprache bei, schrieb einzigartige Gedichte und beschäftigte sich in seinem Werk mit der deutschen Kultur.

Das Festival zählte mehr als 100 Teilnehmer aus Wolgograd, Togliatti, Samara, Armawir, Balakow, Orsk, Kamyschin und anderen russischen Städten.

Die Jury bestand aus

Irma Belenina: Vorsitzende des überregionalen Koordinationsrats der Begegnungszentren der Russlanddeutschen im Wolgagebiet und Südwestrussland

Olga Schubina: Dozentin für Volksgesang und Ethnomusikwissenschaft des Staatlichen Sobinov-Konservatoriums in Saratow

Schanna Nasarjanz: Dozentin des Lehrstuhls für Fortepiano des Staatlichen Sobinov-Konservatoriums in Saratow

Natalja Strelzowa: Leiterin für Choreographie des nationalen Ruslanowa-Kunstzentrums im Gebiet Saratow

A. Kosenko: Kulturberaterin der Kreisverwaltung Engels

Der Wettbewerb hat neue Talente wie Maria Bist (Marx), Rodion Zergibel (Engels), das Instrumentalessemble „Devtschjata“ (Togliatti), die Gruppe „Jugend“ (Orsk) hervorgebracht.

Wir gratulieren allen Preisträgern und Teilnehmern viel Erfolg auf ihrem künstlerischen Weg!

Der Festivalwettbewerb wurde vom überregionalen Koordinationsrat der Begegnungszentren der Russlanddeutschen der Region Wolgagebiet und Südwestrussland initiiert, mit Unterstützung der Kulturabteilung der Kreisverwaltung Engels und des IVDK.

 

Rubrik: Nachrichten aus den Regionen, Wettbewerbe, Ausschreibungen

NACHRICHTEN
ARCHIV