30 März 2018

Eröffnung des Kinoclubs in Kaliningrad

Foto: Oleg Kostjuk

Am 28. März wurde im „Kultur- und Geschäftszentrum der Russlanddeutschen“ gemeinsam mit dem Goethe-Institut, DAAD, „Territorium Film“ sowie mit Unterstützung von „German Documentaries Eastern Europe“ der Kinoclub des russlanddeutschen Begegnungszentrums eröffnet. Philipp Hartmanns Dokumentarfilm "66 KINOS" (2016) wurde dabei vorgeführt.

Der Film zeigt die Reise eines Regisseurs durch die deutsche Kinolandschaft - rund 66 potraitierte Hartmann im Rahmen einer Kinotournee. 

Der Film wurde in deutscher Sprache mit russischen Untertiteln gezeigt.

Vor der Filmvorführung wurde eine Videobotschaft des Regisseurs gezeigt, in der er die Handlung des Films zusammengefasst und viel Spaß beim Anschauen gewünscht hat.

Im Saal herrschte eine gemütliche und freundliche Atmosphäre.

Das erste Treffen des Clubs war ein hervorragender Start um dieses Projekt weiter durchführen und Filme verschiedener Genres jeden Monat zu zeigen.

Rubrik: Nachrichten aus den Regionen

NACHRICHTEN
ARCHIV