08 Mai 2018

Festliches Konzert in Engels


Am 3. Mai fand im deutschen Kulturzentrum in Engels ein Frühlingskonzert unter dem Motto "Frieden, Sieg und Frühling!" statt. Ein separater Block des Programms wurde dem russischen Hauptfeiertag im Mai gewidmet – dem Tag des Sieges.

Heute ist der 2. Weltkrieg für Russland eine unerschöpfliche Quelle der Erinnerung und Dankbarkeit. Der Krieg beeinflusste nicht nur durch das Schicksal derjenigen, die im Krieg kämpften und arbeiteten, sondern auch durch die nach 1941 geboren sind.

Das Konzert versetzte seine Hörer in die damalige Zeit zurück: Von den Liedern der Kriegsjahre, die vom volkstümlichen Folkloreensembles "Wolga-Heimat" (Regisseurin Tatjana Romich) gesungen wurden bis hin zur berühmten Melodie "Rio Rita" vom Volksmusikensembles "Traum" (Leiterin Lyudmila Nasteko) wurde die damalige musikalische Landschaft abgedeckt. 

Die ältere Generation ist sich der Bedeutung eines Leben in Frieden bewusst, für sie bedeutet dies eine glückliche Zukunft -  eine glückliche Jugend. Das Programm des Konzerts beinhaltete wunderbare Auftritte der Jugendgruppen des Zentrums - des Tanzkollektivs "Tanzschlüssel" (Regisseurin Elena Fadeeva) und des Vokalensembles "Veilchen" (Leiterin Julia Medvedeva).

Als Hoffnung an eine friedliche Zukunft wurden die älteren Zuschauer von den jüngsten Teilnehmer des Konzerts - Kindern aus dem Sprach- und Ästhetikclub des Zentrums (Lehrerinnen Natalia Fokina, Ludmila Nasteko und Julia Medwedew) begrüßt. Ihre festlichen Gedichte und Lieder haben die Zuschauer sehr bewegt und erfreut.

 

 

Rubrik: Veranstaltungen

NACHRICHTEN
ARCHIV