06 Juni 2018

Werner-Festivalwettbewerb findet diese Woche in Kemerowo statt


Vom 9.-10. Juni findet im Kemerowo der gesamtsibirische Werner-Festivalwettbewerb, zu Ehren des Russlanddeutschen Michail Werner, statt. In diesem Jahr wird der Wettbewerb in den traditionellen Kategorien Musik und Kunst ausgetragen. Neu ist die Kategorie „Künstlerisches Wort“.

Organisator des sibirischen Wettbewerbs ist die regionale Assoziation für gesellschaftliche Vereinigungen „Koordinationsrat der Deutschen“ in Kemerowo. Unterstützt wird die Assoziation vom Department für Kultur und nationale Politik des Gebiets Kemerowo, vom Internationalen Verband der deutschen Kultur sowie die Verwaltung des Kreises Jaschinsk (Gebiet Kemerowo).

Der Wettbewerb richtet sich an junge Russlanddeutsche, die auf Musik- oder Kunstschulen oder Musik- und Kunstclubs aktiv sind. 2018 gab es 206 Anmeldungen. Traditionsgemäß stammen die meisten Teilnehmer aus Westsibirien: Aus den Gebieten Kemerowo, Nowosibirsk, Omsk, Tomsk sowie aus der Region Altai. Einige Kandidaten kommen aus Kurgansk, Irkutsk, Tjumen und Chakassien.

Am 9. Juni findet in der Zentralen Kinderschule für Künste in Kemerowo die feierliche Eröffnung des Festivals statt. Außerdem werden die Gewinner in der Kategorie „Kunst“ vorgestellt. Des Weiteren werden die Beiträge der beiden Kategorien für Musik und Dichtkunst präsentiert. Zum Abschluss des ersten Tages ist eine Stadtführung durch Kemerowo geplant, ein Flashmob und ein spielerisches Programm im Stadtpark „Tschjudes“.

Workshops finden am zweiten Wettbewerbstag statt. Außerdem beraten sich die Jurys des Wettbewerbs. Auf einem Gala-Konzert, an dem die Teilnehmer ihre Stücke spielen, findet die feierliche Preisverleihung und der Abschluss des Werner-Festivalwettbewerbs statt.

 

Rubrik: Wettbewerbe, Ausschreibungen

NACHRICHTEN
ARCHIV