06 August 2018

Föderales ethnokulturelles Camp „Nationales Dorf – 100 Jahre Bildung in der deutschen Autonomie an der Wolga“


Vom 11. bis 18. August kommen junge Russlanddeutsche aus mehr als 15 Städten von St. Petersburg bis Krasnojarsk im Gebiet Saratow zusammen – zum föderalen Projekt „Nationales Dorf – 100 Jahre Bildung in der deutschen Autonomie an der Wolga“ (Jugenddorf 2018).

Als Organisator fungiert der Jugendring der Russlanddeutschen. Das letzte Projekt „Nationales Dorf“ fand im Sommer 2016 im deutschen Nationalrayons der Region Altai statt und kommt nach zwei Jahren nun nach Saratow!

Das Programm enthält viele Programmpunkte – die Gäste lernen das Wolgagebiet kennen, besuchen die St. Maria Kirche in Saratow, das Kreismuseum und das russlanddeutsche Denkmal zur Deportation sowie das deutsche Kulturzentrum in Engels und das Archiv der Wolgadeutschen. Zudem ist eine Exkursion nach Rovnoje (Selman) geplant, wo die Jugendlichen nicht nur das dortige Museum und das Dorf kennenlernen können, sondern auch eine soziale Aktion durchführen. 

Des Weiteren nehmen die Bewohner des „Nationalen Dorfes“ an mehreren Veranstaltung anlässlich des 100. Jubiläums der autonomen Wolgarepublik teil: Sie besuchen ein Stück in Sorkino anlässlich des 500. Reformationsjubiläums und nehmen am Stadttag in Marx teil. 

Auch über die russlanddeutsche Geschichte wird von Vitalij Schmidt referiert. Deutsche wird von Bogdana Jurkina unterrichtet. 

Partner des Projekts:
Der Föderale National-kulturelle Autonomie der Russlanddeutschen, der Internationale Verband der deutschen Kultur, die Jugendregierung des Gebietes Saratow, der Nationalrat der Kinder- und Jugendlichenvereinigungen Russlands, Das Jugendessemble der Völker, die Regionsverwaltung Marx, der Rat für Zusammenarbeit mit Nationalitäten und Religionen in Marx, das Deutsch-Russische Haus, die evangelische Gemeinde Marx, das Kulturzentrum „Edinstvo“, das Kreismuseum Marx, die Bewegung „Ljubimij Gorod!“, der Fond „Sorkino-Zürich“. 

Zudem ist im Rahmen der Veranstaltungen anlässlich des 100. Jubiläums der autonomen Wolgarepublik am 13. August um 11 Uhr auf dem alten Friedhof der Russlanddeutschen in Sosnovka die Eröffnung eines Denkmals geplant. 

 

Rubrik: Veranstaltungen

NACHRICHTEN
ARCHIV