10 Oktober 2017

„Lecker! Wie bei Oma“: Lernen Sie die traditionelle russlanddeutsche Küche kennen

Artjom und Irina Skworzow

In diesem Sommer wurden die Gewinner des Wettbewerbs „Russlanddeutsche in der Avantgarde der Zukunft 2017“ gekürt. Unter den Preisträgern war auch das Projekt „Lecker! Wie bei Oma!“ des methodischen Deutschzentrums im Gebiet Omsk.

Den ganzen Sommer wurden die besten Rezepte der russlanddeutschen Küche gesammelt. Obwohl am Anfang nur Rezepte im Gebiet Omsk gesammelt werden sollten, kamen nun Rezepte ebenfalls aus den Gebieten Orenburg, der Region Altai, Kasachstan und der Ukraine zu den geplanten Kochvideos hinzu. 

Irina Skworzowa, Initiatorin des Projekts: 

"In unseren Videos teilen wir die Geheimnisse einer guten Suppe mit Ihnen - süßen und sättigenden, Fleischsuppen, süßes Gebäck, Piroschki und andere Gerichte, die wir in unserer Kindheit bei unserer Oma gegessen haben. Jede Hausfrau hat ihre Geheimnisse, der eine hält sich an Rezepte, der eine liebt es zu experimentieren. Deshalb verändern sich die Gerichte und es entstehen neue Variationen, das macht die [russlanddeutsche] Küche so interessant und vielfältig. Deshalb wenn sie die Gerichte kennen, die in unseren Videos bisher nicht vorgekommen sind und auch mit der Geschichte der russlanddeutschen Küche zusammenängen - schicken Sie sie uns und wir probieren sie aus (in den Videokommentaren). 

Danke an alle Freiwilligen, die ihre Familienrezepte mit uns geteilt haben. In den Videos werden auch Rezepte meiner Großmutter Hilda Engelman zu sehen sein. Dank ihr kenne ich alle Rezepte und Geschmäcker: Braten, Strudel, Schweinrindel mit Kraut, Riwelkuchen. 

Wir laden Sie alle an unseren kleinen Familientisch ein! Wir hoffen, dass es ihnen schmecken wird!"

Andrej und Artjom Skworzow

Die russlanddeutschen Rezepte können Sie auf dem YouTube-Kanal "EckArtRezept" sehen - mit der russlanddeutschen Familie aus dem Gebiet Omsk: Irina, Andrej und Artjom Skworzowy. Schon jetzt stehen viele interessante Rezepte online! Und um die nächsten 20 nicht zu verpassen, sollten Sie den Kanal abonnieren und es sich schmecken lassen!

Rubrik: Arbeit in den Regionen, Eliteförderung/Avantgarde

NACHRICHTEN
ARCHIV