10 August 2018

Leistungen des Nominierten des Wettbewerbs "Russlands herausragende Deutsche 2018": Viktor Kress


Wir stellen Ihnen die Biografie und die Leistungen des russlanddeutschen Aktivisten, Doktoranden der Wirtschaftswissenschaften, Mitglied des Föderationsrates Viktor Melchiorowitsch Kress (Gebiet Tomsk) vor – ein Nominierter des Wettbewerbs "Russlands herausragende Deutsche" in der Kategorie Ziviles Engagement (Artur-Karl-Preis).

Viktor Melchiorowitsch Kress wurde in der Region Kostroma in der Familie russlanddeutscher Bauernarbeiter geboren. Sein Vater, Melchior Kress, kam aus der Provinz Cherson (heute Bezirk Ovidiopol, Region Odessa). Seine Mutter, Marta Kress kommt  gebürtig aus der Provinz Nikolajewskaya. Laut der Familienlegende zogen die Vorfahren von Kress in der Zeit von Katharina II. nach Russland. Viktor Kress beendete 1971 das Landwirtschaftsinstitut Nowosibirsk und 1991 die Russische Akademie für Management.

In den 70er Jahren arbeitete er als Agronom der staatlichen Sowchose "Kornilowski" und Direktor der Sowchose "Rodina" in der Region Tomsk. Von 1980 bis 1988 war er Vorsitzender des regionalen Verbandes für Agrochemie-Dienstleistungen der landwirtschaftlichen Betriebe "Selchozchimija", stellvertretender Leiter der regionalen Abteilung für Landwirtschaft und stellvertretender Vorsitzender des Agro-Industrie-Komitees des Tomsker Gebiets.

In den Jahren 1991-2012 arbeitete Viktor Kress als Leiter der Verwaltung und dann als Gouverneur der Region Tomsk. Er ist der Gouverneur mit der zweitlängsten Amtszeit unter den ehemaligen und amtierenden Leitern der Regionen der Russischen Föderation.

Da Viktor Kress deutscher Abstammung ist, unternahm er große Anstrengungen, um die soziale Bewegung der Russlanddeutschen zu entwickeln. Im Jahr 1993 wurde er zum Initiator und Schöpfer des Tomsker Deutsch- Russischen Hauses und leitete 2017 den Öffentlichkeitsrat des Deutsch-Russischen Hauses.

Für viele Jahre erfolgreicher Arbeit, seinen Beitrag zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Region und zur Entwicklung der internationalen Zusammenarbeit wurde Kress mit zahlreichen Staatspreisen ausgezeichnet. Er erhielt Medaillen und Orden, Auszeichnungen und Ehrenurkunden. Einschließlich des Ordens der Ehrenabzeichen, der Medaille für Arbeitswillen, des Verdienstordens für das Vaterland III. und IV Grades, der Ehrenurkunde des Präsidenten der Russischen Föderation und vieler anderer.

Viktor Kress hat auch wesentlich zur Stärkung der kulturellen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Tomsk und der Bundesrepublik Deutschland beigetragen. Für die Durchführung des Deutsch-Russischen Gipfels in Tomsk im Jahr 2006 erhielt er das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland.

Viktor Melchiorowitsch ist Ehrenbürger der Region Tomsk und der Stadt Tomsk. Er leitet eine Reihe von Wohltätigkeits- und Bildungsfonds und ist Autor mehrerer Bücher, die dem Tomsker Gebiet gewidmet sind.

Derzeit ist Viktor Melchiorowitsch Kress ein Mitglied des Föderationsrates - ein Vertreter der Verwaltung des Tomsker Gebiets und stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses des Föderationsrates für Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Jetzt für Russlands herausragende Deutsche abstimmen. 

 

Rubrik: Veranstaltungen, Wettbewerbe, Ausschreibungen

NACHRICHTEN
ARCHIV