12 August 2018

Leistungen des Nominierten des Wettbewerbes „Russlands herausragende Deutsche 2018“: Vitalij Robertus


Wir stellen Ihnen die Biografie und Leistungen der Nominierten des gesamtrussischen Wettbewerbes „Russlands herausragende Deutsche 2018“ in der Kategorie Sport (Rudolf-Pflugfelder-Preis) vor - der geehrte Meister des Sports, einer der meist betitelten Modellflugsportler Vitalij Robertus (Moskau).

Vitalij Vladimirovitsch Robertus wurde am 7. September 1970 geboren. Laut der Studie des Internationalen Genealogischen Zentrums war sein Vorfahre Georg Robertus. 1766 war er per Dekret der Kaiserin Katharina II. der neunte Aussiedler.

Sein langer Weg im Flugzeugsport begann in der Kindheit und wurde nicht zufällig gewählt - Vitaly wuchs in einer Luftfahrtgarnison auf. Im Alter von sieben Jahren las er das Buch "Geschichten eines Flugzeugbauers" von A. S. Yakovlev und meldete sich für einen Luftfahrtmodellkreis in Severomorsk an. Jugendwettbewerbe zeigten erste Sporterfolge. Seit mehr als 40 Jahren hat Vitaliy viele verschiedene Klassen von Flugzeugmodellen gemeistert und hohe Ergebnisse erzielt.

Sein Interesse an der Luftfahrt wurde durch seine Aufnahme in das Moskauer Luftfahrt-Institut an der Fakultät für Maschinenbau gestärkt. Sein  Studium von Flugzeugtriebwerken, insbesondere von Strahltriebwerken, spiegelte sich im Modellflugsport wider. Als er das Institut 1993 absolvierte, durchlief der heimische Flugzeugbau schwere Zeiten. Vitalij absolvierte mit Auszeichnung die Allrussische Akademie für Außenhandel (1995), die Business School der Universität Antwerpen im Rahmen des Programms "Exacutive MBA" (2005), promovierte in Wirtschaftswissenschaften (2011). Heute arbeitet er als Manager eines großen Energieunternehmens und kombiniert seine Karriere mit hohen Leistungen in seinem Haupthobby - Modellflugsport.

Seit 2000 begann Vitaly Robertus aktiv die Theorie der kleinen Düsentriebwerke zu erkunden. Modellflugzeuge sind heute individuell gefertigt und von Hand gebaut, einige Teile werden nur von ausländischen Firmen produziert. In den frühen 2000er Jahren war es so gut wie unmöglich einige Teile zu kaufen. Nach mehreren Monaten der Arbeit an dem Modell, hob im Jahr 2003 das erste Mal in Russland ein Modell mit einem Strahltriebwerk in den Himmel. Im selben Jahr nahm er an der Weltmeisterschaft für ferngesteuerte Modelle teil, es waren Kopien von Flugzeugen. Der Weg der Entwicklung komplexer Technologie erwies sich als steinig, mehrere Modelle sind während des Fluges abgestürzt.

Der erste große Erfolg kam 2007, als Robertus den 2. Platz bei der Weltmeisterschaft erreichte. Bei der Weltmeisterschaft 2011 in den USA hat mit Vitalij Robertus nicht nur das erste russische Modellflugzeug „Gold“ gewonnen und 48 Konkurrenten aus 13 Ländern geschlagen, sondern auch ein neues Maß an Leistung, Kopien von Modellen gesetzt. Sein reaktives Modell der ursprünglichen Yak-130 war in seiner Ausführung den Modellen anderer Teilnehmer um einiges überlegen. Vitalij verbesserte das Modell und das Niveau des Pilotierens, gewann vier Weltmeistertitel im Einzel in Folge. Das schaffte davor niemand.

Vitalij Robertus ist 7-facher russischer Meister im Flugmodellbau, 4-facher Weltmeister im Einzelwettbewerb (2011, 2013, 2015, 2017), Weltmeister in der Mannschaftsmeisterschaft als Mitglied der russischen Nationalmannschaft (2017), Verdienter Meister des Sports der Russischen Föderation. Für seinen Beitrag zur Entwicklung von Luftfahrt und Sport wurde er mit der Medaille der International Aviation Federation (FAI) ausgezeichnet.

Neben der Flugzeugmodellierung verfügt Vitalij Robertus über eine Privatpilotenlizenz. Er beherrscht das Fliegen von mehr als zehn Arten von Hubschraubern und Flugzeugen.

Parallel zu den sportlichen Aktivitäten führt Vitalij Robertus eine aktive Tätigkeit aus, um den technischen Sport populärer zu machen und die jüngere Generation in die Luftfahrtindustrie einzubeziehen. Als Chefpilot des Sportklubs Rus Jet hat Robertus ein professionelles Sportteam geschaffen, unterstützt die Aktivitäten der Modellfluglabore für Kinderflugzeuge und ist am Bau der ersten spezialisierten Trainingsbasis in Russland beteiligt.

Die einzigartige Erfahrung von Vitaly Robertus beim Entwerfen und Testen von Flugzeugmodellen verschiedener Klassen erwies sich in der großen Luftfahrt als nützlich. Insbesondere wurden mehr als 100 einzigartige unbemannte Fahrzeuge entwickelt und getestet.

Jetzt für Russlands herausragende Deutsche abstimmen. 

 

 

Rubrik: Veranstaltungen

NACHRICHTEN
ARCHIV