14 August 2018

Leistungen des Nominierten des Wettbewerbes „Russlands herausragende Deutsche 2018“: Stanislav Petrov


Wir stellen Ihnen die Biografie und die Leistungen des Nominierten des Wettbewerbes „Russlands herausragende Deutsche 2018“ in der Kategorie Kunst (Anna-Hermann-Preis) vor - der Regisseur Stanislav Petrov (Novosibirsk).

Stanislav Jurjevitsch Petrov (Wall) wurde 1959 im Dorf Setschenovo, Tomsker Bezirk, in einer Angestelltenfamilie geboren.

Nach seinem Abschluss an der Tomsker Kultur- und Erziehungsschule und am Kemerowo-Kulturinstitut wurde Stanislav Jurjevitsch an der Tomsker Kultur- und Erziehungsschule als Lehrer für Regie-, Drehbuch- und Schauspielkunst angeworben. Neben einer pädagogischen Tätigkeit übernahm er die Bühnenarbeit in der Stadt Tomsk und im Gebiet Tomsk.

In den Jahren 1990 – 1994 absolvierte er im Fernstudium die Russische Akademie für Theaterkunst (GITIS).

Im Jahr 1995 nahm Stanislav Petrov am interregionalen Seminar der Russlanddeutschen in Novosibirsk teil und wurde in das Novosibirsker regionale Deutsch-Russische Haus eingeladen. 1997 fand die Eröffnung des DRH mit Stanislav Jurjewitsch als Regisseur statt.

Stanislav Petrov beherrscht die Inszenierungstechnik von Theateraufführungen und Massenveranstaltungen perfekt. Seine Veranstaltungen unterscheiden sich in Originalität, Neuheit und hoher Professionalität.

Stanislav Jurjewitsch ist ein aktiver Teilnehmer an der Wiederbelebung, Erhaltung und Popularisierung der Kultur der Russlanddeutschen. Er organisiert regelmäßig kulturelle Veranstaltungen im Deutsch-Russischen Haus, deutsche Feiertage, regionale Festivals, Solokonzerte sowie kreative Berichte und Touren von professionellen Truppen und Amateurgruppen der Russlanddeutschen.

Von 1998 bis 2005 war Stanislav Petrov Hauptregisseur der Festivals "Einheit durch Kultur". Er ist Hauptregisseur internationaler Foren wie der "Internationalen Wochen", der städtischen Festivals der nationalen Kulturen "Novosibirsk - die Stadt der Freundschaft" und der internationalen Programme im Rahmen des "Stadtfestes". Zu seinem Repertoir zählen festliche Konzerte, wie beispielsweise anlässlich des Tages des Sieges am Staatlichen Akademischen Opern- und Balletttheater Novosibirsk sowie viele andere Großveranstaltungen.

Von 1998 bis 2008 unterrichtete Stanislav Petrov Regie, Drehbuch und Schauspiel an der Deutsch-Russischen Universität. Seit 2009 ist er Dozent am Institut für Kultur und Jugendpolitik der Staatlichen Pädagogischen Universität Novosibirsk.

Im Jahr 2006 wurde Stanislav Petrov zum Organisator und Produzenten des ersten Sibirischen Festivals der deutschen Kultur, an dem Künstler aus Deutschland, der Ukraine sowie kreative Gruppen von Russlanddeutschen aus 25 russischen Städten teilnahmen.

Für herausragende Leistungen im Bereich der Kultur und seinen Beitrag zur Entwicklung der Region Novosibirsk erhielt Stanislav Petrov Medaillen, Ehrenurkunden, Dankschreiben des Gouverneurs der Region Novosibirsk und des Kulturministers der Russischen Föderation. Im Jahr 2018 erhielt er den Titel "Verdienter Kulturarbeiter der Region Novosibirsk".

Jetzt für Russlands herausragende Deutsche abstimmen. 

Rubrik: Veranstaltungen, Wettbewerbe, Ausschreibungen

NACHRICHTEN
ARCHIV