19 Dezember 2017

20. Wettbewerb „meine ethnischen Wurzeln“


Am 15. Bis 16. Dezember fand in Barnaul zum 20. Mal der Wettbewerb „meine ethnischen Wurzeln“ statt. Organisiert wurde der Wettbewerb von der national-kulturellen Autonomie der Deutschen in der Region Altai in Partnerschaft mit dem Deutsch-Russischen Haus in Barnaul und dem IVDK.

Ausgetragen wurde der Wettbewerb im Deutsch-Russischen Haus der Region Altai. Als Initiator fungierte vor 20 Jahren Prof. Vladimir Matis, der auch heute noch Mitglied der Jury ist.

Vor 20 Jahren wurde der Wettbewerb nur in der Region Altai ausgetragen. Heute ist das Thema immer noch aktuell und Teilnehmer mehrerer Regionen Russlands nehmen daran teil. In sind es 48 Teilnehmer aus der Region Altai und den Gebieten Nowosibirsk, Omsk, Tomsk und Tjumen.

Alle Teilnehmer wurden zum zweitätigen Wettbewerb eingeladen. Nach der Eröffnung des Wettbewerbs hatten die Teilnehmer Zeit, um schriftliche Aufgaben zur russlanddeutschen Geschichte und Kultur zu bearbeiten. Währenddessen besuchten die mitangereisten Lehrer der Teilnehmer einen Workshop bei Vladimir Matis, bei dem es um die Vorbereitung und Präsentation von Forschungsarbeiten geht.

Am zweiten Tag wurden die Forschungsarbeiten vorgestellt. Die Teilnehmer nahmen dabei neue interessante Kenntnisse aller anderen Arbeiten mit. Es wurden jeweils Gewinner aus den Klassen 8 & 9, 10 und 11 gekürt.

Die Gewinner erhielten Diplome und Sachpreise. Den Lehrern der Teilnehmer wurden Dankesschreiben ausgehändigt. Auf weitere 20 Jahre!

 

Rubrik: Arbeit in den Regionen, Wettbewerbe, Ausschreibungen

NACHRICHTEN
ARCHIV