23 Januar 2018

Neujahrsgeschenke für deutsche Freunde


Heute, am 23. Januar, wird es ein Videotelefonat zwischen Schülern aus Magnitogorsk und Brandenburg geben. Der Grund: die Russischschüler aus Deutschland bekamen ein Paket mit 64 Briefen und Glückwünschen fürs neue Jahr.

Im Rahmen des Projekts "mein Weihnachtsgeschenk für meinen deutschen Freund" haben Schüler aller Jahrgänge aus Magnitogorsk Geschenke für ihre Parnterschule gebastelt. Das Ziel des Projekts ist es, Schülern aus beiden Ländern den Austausch zu ermöglichen. 

Organisatoren sind die Deutschlehrer der Schule Nr. 67 in Magnitogorsk sowie die national-kutlurelle Autonomie des Gebiets Tscheljabinsk mit Unterstützung der Städte Magnitogorsk und Brandenburg. 

Alle interssierten Schüler durften dem Bertold-Brecht-Gymnasium Geschenke basteln, Glückwünsche schreiben und in ihren Briefen Fragen stellen. Schüler aller Jahrgänge, aus acht verschiedenen städtischen Schulen Magnitogorsk machten dabei mit!

Insgesamt 64 Russischschüler aus Brandenburg bekamen somit allerlei Geschenke und Briefe. Auch Russischlehrerin Katrin Plotnikow freute sich für ihre Schüler. Auf der Website der Bertold-Brech-Schule haben sie sich für ihre Präsente bekant: "Die russischen Schüler stellten einmal wieder ihre Kunstfertigkeit unter Beweis, in dem sie uns ihre kreativen handgemachten ARbietne schicken: von der Erstklässlerin, die uns den aus Holz gesägten lateinischen Buchstanden "L" schenkte, bis zu wunderbarenAquarellbildern und selbst genährten, geknüpften, gehäkelten Kuscheltieren der oberen Jahrgänge. Wir waren alle sehr erfreut darüber". 

Das Wichtigste: die ersten russischen Schüler bekamen schon erste Dankesmails. Der Austausch zwischen den Schülern ist also geglückt!

Rubrik: Wissenswertes

NACHRICHTEN
ARCHIV