07 Juni 2018

Inszenierung mit Viktor Verschbizkow und Anastasia Kerbengen beenden die Kultursaision im Deutsch-Russischen Haus


Am 7. Juni endet die diesjährige Kultursaison 2017/2018 im Deutsch-Russischen Haus. Im Rahmen des Abschlussabends werden Kulturprojekte des Internationalen Verbands der deutschen Kultur präsentiert und Tickets für den Großen Katharinenball verlost. Zudem findet die offizielle Eröffnung der Fotoausstellung zu Ehren des 20. Jubiläums der Moskauer Deutschen Zeitung statt.

Mit der Veranstaltung sollen kulturelle Initiativen fördern, das kulturelle Leben der Russlanddeutschen zeigen und internationale Partnerschaften zu entwickeln.

Die Kultursaison 2017/2018: hatte ereignisreiche Highlights zu bieten: Aufführungen, Festivals, Filmvorstellungen, Buchvorstellungen, Konzerte, Workshops und Literaturabende. Ein Projekt, das den Gästen vorgestellt wird, ist die Aufführung „Weg eines Komets – Dichter des Weges. Marina und Rainer“. Sie ist den Dichtern Marina Zvetajeva und Rainer Maria Rilke gewidmet.

Die Rolle Zvetajevas übernimmt Schauspielerin Anastasia Kerbengen, die Rilkes der nationale Künstler der Russischen Föderation Viktor Verschbizkow. Die Aufführung entstand in Zusammenarbeit des IVDK mit dem Deutschclub der Higher School of Economics gut geD-A-CHt.

Im Rahmen des Abschlussabends wird die historische Fotoausstellung #MDZ20 eröffnet. Diese ist bis zum 25. Dezember 2018 im Deutsch-Russischen Haus für alle Interessierten offen. Für die Ausstellung wurden Materialen aus dem Archiv der Moskauer Deutschen Zeitung, der russischen Staatsbibliothek und der Berliner Staatsbibliothek gesammelt.

Die Gäste haben die Möglichkeit zwei Tickets für den Großen Katharinenball zu gewinnen. Dieser findet am 16. September im Schosspark Zarizyno in Moskau statt.

Rubrik: Veranstaltungen

NACHRICHTEN
ARCHIV