15 August 2018

Kunstwerkstatt für junge Schauspieler in Saratow

- Anastasia Morosowa -


Im Rahmen der Veranstaltungen zur Feier des 100. Jahrestag der Autonomie der Wolgadeutschen startete in Saratow eine Theaterwerkstatt für junge Russlanddeutsche.

Im Rahmen der Theatergruppe kamen Aktivisten von Jugendclubs aus den Regionen Krasnodar und Stawropol, der Republik Tatarstan und den Gebieten Orenburg, Wolgograd, Samara und Saratow zusammen. Der Workshop arbeitet an dem Stück "Hoffnung auf Besseres". Das Stück kombiniert dokumentarische und künstlerische Elemente in den Ereignissen, die in einer bedeutenden Zeit für Russlanddeutsche geschehen waren. Zudem legt das Stück Wert auf Themen, die für junge Menschen wichtig sind - die Bewahrung von Individualität, Traditionen ihres Volkes sowie historisches Wissen, das unser kulturelles Erbe bereichert. Die Uraufführung des Stückes findet am 18. August in Marks auf der Bühne des Zentralen Kulturhauses statt.

Ebenfalls im Rahmen des Theaterworkshops: Die Aufführung des Stückes "Der Anfang des Weges" (basierend auf dem Film von Eric Till, Rolf Zeitbauer "Leidenschaft für Lutter") am 16. August im Dorf Sorkino. Diese Theateraufführung widmet sich des 500. Jubiläums der Reformation und debütierte in der evangelisch-lutherischen Kirche von Marx. Später spielten die Schauspieler das Stück in den Städten der Wolgaregion - Saratow, Wolgograd, Samara, Uljanowsk, Kasan (Dezember 2017).

Die aktive Arbeit der Theaterwerkstatt wird durch die aktuellen Produktionen repräsentiert. Das Repertoire der Schauspieler beinhaltet die Theaterproduktion „abgefallene Farbe unaufgeräumter Gärten “ (gewidmet dem 75. Jahrestag der Deportation) sowie die Filme „Ehrenbürger“ und „Heimatwege“.

Im Arbeitsprozess der Theaterwerkstatt können die Aktivisten der russlanddeutschen Jugendclubs ihre Schauspielkunst und neue Facetten zeigen, Deutsch lernen, die Geschichte der Wolgadeutschen erzählen. All dies hilft nicht nur bei der Entwicklung, sondern wird auch zu einem wichtigen Werkzeug bei der Suche nach neuen Ideen für zukünftige kreative Leistungen.

Rubrik: Arbeit in den Regionen

NACHRICHTEN
ARCHIV