17. September 2019

Wissenschaftlich-praktische Sprachkonferenz in Moskau


Vom 31. Oktober bis zum 4. November findet in Moskau die 6. Internationale wissenschaftlich-praktische Sprachkonferenz „Deutsche in Russland: Sprache bewahren – Minderheiten entwickeln“ statt. Organisatoren der Konferenz: Internationaler Verband der deutschen Kultur, Institut für ethnokulturelle Bildung – BiZ.

Die offizielle Eröffnung der Konferenz findet am 1. November um 10:00 Uhr in der Gesellschaftlichen Kammer der Russischen Föderation (Miusskaja Platz, 7 Gebäude 1) statt. Arbeitssprachen sind Deutsch und Russisch.

Im Zuge der Konferenz werden folgende Fragen erörtert:
1. Minderheitenschule;
2. Frühes Deutschlernen;
3. Literatur der Russlanddeutschen;
4. Ausserschulisches Deutsch;
5. Deutsch im Beruf;
6. Digitales Lernen.

An der Konferenz nehmen Deutschlehrkräfte aus Russland, Deutschland und anderen Ländern, Multiplikatoren und Deutschlehrkräfte in der Kinder- und Erwachsenenbildung, Mitglieder des Rates für Spracharbeit der Selbstorganisation der Russlanddeutschen, Vertreter gesellschaftlicher und staatlicher Einrichtungen sowie der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten und viele mehr teil.

Als Veranstalter der Konferenz treten der Internationale Verband der deutschen Kultur und das Institut für ethnokulturelle Bildung – BiZ auf.

Für die Teilnahme an der Konferenz füllen Sie bitte das Anmeldeformular bis zum 25. September 2019.

Rubrik: Spracharbeit

ZUM THEMA
NACHRICHTEN
ALLE NACHRICHTEN