12. August 2021

Junge „Akademiker“ aus Kaliningrad lernen die Geschichte ihres Volkes kennen


Am 10. August startete das Projekt „Ethnokulturelle Sprachtreffen für Kinder ‚KinderSprachAkademie‘“ in Kaliningrad. Dieses Projekt findet an einem der malerischen Orte des Gebiets Kaliningrad auf der Basis des Erholungs- und Gesundheitszentrums für Kinder und Jugendliche „Brigantina“ statt.

Die Teilnehmer werden 10 Tage lang an der „KinderSprachakademie“ teilnehmen. Jeden Tag werden junge Akademiker Deutsch lernen, die Geschichte der Russlanddeutschen kennenlernen, kreative Aktivitäten bei Workshops üben, neue theoretische und praktische Kenntnisse erwerben sowie sich mit berühmten russlanddeutschen Persönlichkeiten bekannt machen.

Es fand bereits eine feierliche und fröhliche Eröffnung des Projekts statt, bei der die Kinder von Schrumdirum und den Freunden der deutschen Sprache begrüßt wurden. Das sind die Figuren des gleichnamigen gesamtrussischen Sprachwettbewerbs, der traditionell vom Internationalen Verband der deutschen Kultur durchgeführt wird. Die Kinder spielen zusammen mit diesen Figuren, lernen Neues, reisen zu den Sehenswürdigkeiten der Russlanddeutschen in Russland und Deutschland.

So viel Interessantes haben die Teilnehmer vor sich! Dem Abenteuer entgegen!

Das Projekt wird im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland und mit Unterstützung des Internationalen Verbandes der deutschen Kultur im Rahmen des Förderprogramms zugunsten der Russlanddeutschen durchgeführt.

Aufgrund der aktuellen epidemiologischen Situation wird das Projekt unter Einhaltung der hygienischen und epidemiologischen Anforderungen an die Organisation von Präventivmaßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung neuer Coronavirus-Infektionen (COVID-19) durchgeführt.

Rubrik: Nachrichten aus den Regionen

NACHRICHTEN
ALLE NACHRICHTEN