12. September 2019

Festival der Ballsaaltraditionen findet in Moskau statt


Am 14. September wird im Rahmen des Großen Katharinenballs auf einer offenen Veranstaltungsfläche im Schlosspark „Zarizyno“ das Festival der Balltraditionen abgehalten. Pompöse Kleider, prächtige Perücken und pikante Schönheitsflecken! Das Festival findet seit 2015 jährlich auf Initiative des Internationalen Verbandes der deutschen Kultur statt und ist bei Bewohnern Moskaus und Gästen der Hauptstadt sehr beliebt.

Das „Festival der Ballsaaltraditionen“ ist ein Auftakt zum Großen Katharinenball – einer jährlichen Kulturveranstaltung, die den Traditionen und der Kultur der Zeit Katharinas der Großen gewidmet ist.

Das Festival zielt darauf ab, die nationalen Kulturen und Traditionen der Völker Russlands bekannt zu machen, die interethnischen Beziehungen zu harmonisieren und den interkulturellen Dialog zu etablieren. Eine wichtige Aufgabe ist auch die Erhaltung und Entwicklung des geistigen und kulturellen Potenzials der multinationalen Bevölkerung der Hauptstadt, das Bekanntmachen mit der Geschichte und Traditionen der Zeit von Katharina der Großen, der Ballsaaltraditionen, der Geschichte und der Architektur der Stadt Moskau.

Eintritt zu den Festivalveranstaltungen ist frei.

Festivalprogramm:

12:00–15:00. Bildungsaufführungen zu Orten, die mit Katharina II. verbunden sind.

In diesem Jahr ist das Festival mit einem wichtigen Datum verbunden – dem 290. Geburtstag der großen russischen Kaiserin Katharina II., deren Regierungszeit zu einer der bedeutendsten Perioden in der russischen Geschichte wurde. Es war Katharina die Große, die das Dorf „Tschjernaja Grjaz“ zu „Zarizyno“ umbenannte und hier den Bau eines Palast- und Parkensembles anordnete.

12:00–15:00. „Ausstellung eines Gemäldes. Porträt von Katharina II. mit dem St.-Georgs-Band“ im Katharinensaal des Großen Palastes des Schlossparks „Zarizyno“.

Auf dem Gemälde des russischen Malers Dmitry Levitskij ist die Kaiserin als russische Minerva, der Schutzpatronin der russischen Armee, dargestellt. Das Porträt, das zum ersten Mal von Malta nach Russland gebracht wurde, kann jeder bis zum 12. Januar 2020 sehen. Der Eintritt ist zu bezahlen!

12:00–12:05. Vorführnummer der Tanzmeister des Festivals.

12:05–12:30. Meisterklasse für Barocktanz.

12:30–13:00. Tanzaufführung. Tanzwerkstatt des historischen Tanzes „Entrée“.

Das Programm umfasst Tanzmeisterklassen aus der Zeit der Katharina II. von berühmten Moskauer Tanzmeistern, Lehrern der historischen Tanzwerkstatt „Entrée“, Sergei Sosnitskij und Anna Nikolajewa.

13:00–13:05. Aufführung des künstlerischen Fechtstudios „Espada“.

13:00–15:00. Meisterklasse des künstlerischen Fechtstudios „Espada“.

Für die Gäste des Festivals wird die Meisterklasse im Fechten organisiert – Sie lernen die Kampfhaltung des Fechters, die Grundtechniken der Verteidigung und des Angriffs im Fechten kennen und versuchen, die in Übungen mit Partnern gewonnenen Kenntnisse anzuwenden. Leiter der Meisterklassen sind Meister des Studios „Espada“, Gewinner und Preisträger russischer und internationaler Wettbewerbe.

13:05–13:15. Auszeichnung der Teilnehmer des Projekts „Kunstakademie für russlanddeutsche Jugend“.

13:15–13:20. Verlosung des Buches von Julia Winkler „Wie die kleine Friederike zu Katharina die Große wurde“.

13:20–14:00. Die Aufführung des Theaters „Malyj Trianon“ (St. Petersburg) „Träume des Barocks. Herkules und die Goldene Orange“.

14:00–14:05 Aufführung des künstlerischen Fechtstudios „Espada“.

14:05–14:35. Meisterklasse für Barocktanz.

14:35–15:00. Tanzaufführung. Tanzwerkstatt des historischen Tanzes „Entrée“.

Das „Festival der Ballsaaltraditionen“ findet am 14. September von 12:00 bis 15:00 Uhr auf einer offenen Veranstaltungsfläche vom Schlosspark „Zarizyno“ statt.

Der Eintritt ist frei! Adresse: Moskau, Ul. Dolskaya, 1.

Rubrik: Veranstaltungen

ZUM THEMA
NACHRICHTEN
ALLE NACHRICHTEN