14. Oktober 2021

Eine Russlanddeutsche bei der Miss-Germany-Wahl


Die „Miss Germany“ wird in Deutschland seit fast 100 Jahren gewählt. Das Schönheitsideal hat sich über die Jahre gewandelt: Inzwischen geht es bei der Wahl mehr um Empowerment und Solidarität. Unter den 160 Teilnehmerinnen des diesjährigen Wettbewerbs ist die russlanddeutsche Elena Spengler.

Die 32-jährige Russlanddeutsche ist schon im Erwachsenenalter aus Sibirien nach Deutschland gekommen. Sie beendete die Hochschule für Ökonomie und Management und ist heute als Immobilienmaklerin tätig. Elena war aktive Teilnehmerin der gesellschaftlichen Bewegung der Russlanddeutschen in Russland und später, als Vorsitzende des JSDR Hamburg e.V., der Spätaussiedler in Deutschland.

„Ein besonderes Projekt aus meiner Jugend ist eine Wohltätigkeitsinitiative in einem Waisenhaus. Wir sollten den Kindern Nachhilfe geben, doch stattdessen wurden wir deren Freunde und Ersatzmütter. Ich wünsche und erhoffe mir weitere Menschen zufrieden zu sehen. Als Miss Germany möchte ich die Botschafterin der Herzen sein“, so Elena Spengler.

Unterstütze Elena Spengler und gib ihr Deine Stimme bis zum 18. Oktober auf der Wettbewerbs-Website.

Rubrik: Wettbewerbe, Ausschreibungen

NACHRICHTEN
ALLE NACHRICHTEN