20. August 2021

In Moskau fand ein Arbeitstreffen für Leiter der Selbstorganisation der Russlanddeutschen statt


Vom 12. bis 14. August führte das Bildungs- und Informationszentrum – BiZ im Deutsch-Russischen Haus in Moskau ein Arbeitstreffen für Leiter der Selbstorganisation der Russlanddeutschen durch, zu dem mehr als 30 Vertreter verschiedener Regionen Russlands erschienen.

Im Rahmen des Arbeitstreffens „Einführung der besten sozialen Praktiken in regionale Projekte“ stellten die Leiter regionaler Kultur- und Geschäftszentren, Begegnungszentren und anderer öffentlichen Organisationen der Russlanddeutschen ihre besten Projekte zur Sozial-, Jugend- und ethnokulturellen Arbeit vor und teilten ihre Erfahrungen mit ihren Kollegen, die sie vor Ort anwenden können. Im Laufe des Treffens diskutierten die Teilnehmer über die besten geeigneten sozialen Praktiken zur Umsetzung und Förderung deutsch-russischer Projekte in den Regionen.

Die Veranstalter des Projekts veranstalteten außerdem Runde Tische zu den Themen „Sammlung von Erfahrungen als Ressource für die weitere Entwicklung regionaler Projekte“ und „Möglichkeiten und Ressourcen für die Umsetzung der besten sozialen Praktiken in den Regionen“.

Die Teilnehmer diskutierten darüber, wie ein Zuschussprojekt durchgeführt werden soll, welche Kompetenzen die Organisation und der Empfänger der sozialen Praktiken haben soll, um das Projekt erfolgreich umzusetzen, und welche Ziele Mentorenprogramme in der Projektarbeit anstreben.

Das Treffen umfasste auch ein Praktikum zum Thema „Exklusivität, Ausweitung oder Vervielfältigung der besten sozialen Praktiken in den Regionen. Formen und Methoden der Einführung sozialer Praktiken“.

Am Ende des Arbeitstreffens planten die Teilnehmer die Tätigkeiten der regionalen Zentren zur Umsetzung der besten sozialen Praktiken für 2021–2022.

Veranstaltungen wie diese ermöglichen es den Vertretern der Selbstorganisationen, Erfahrungen mit den Kollegen auszutauschen, besonders gute Projekte zu entwickeln und das Leben der Russlanddeutschen interessanter zu gestalten.

Übersetzt aus dem Russischen von Evelyn Ruge

Rubrik: BiZ, FNKA, IVDK, JdR

NACHRICHTEN
ALLE NACHRICHTEN