19. Juli 2019

Ethnokulturelles Lager für Seniorenclubs der Russlanddeutschen in Kislowodsk


Vom 6. bis 13. Juli fand in Kislowodsk der Region Stawropol das ethnokulturelle Lager für Vertreter der älteren Generation der Russlanddeutschen „Unsere Geschichte – unser Schicksal“ statt.

19 aktive Mitglieder der Seniorenclubs aus den Begegnungszentren der Regionen Saratow und Stawropol kamen in diese schöne und gemütliche Stadt, um wieder in die Atmosphäre der Traditionen, Sprache, Geschichte und Kultur ihrer Vorfahren einzutauchen. Das Projekt wurde von der gesellschaftlichen Organisation „National-kulturelle Autonomie der Russlanddeutschen in Marx“ der Region Saratow und der regionalen National-kulturellen Autonomie Stawropol mit Unterstützung des Internationalen Verbandes der deutschen Kultur umgesetzt. Ethnokulturelle Lager für Senioren sind heute sehr gefragt.

Der Tag der Senioren begann mit dem „Ethnowecker“: nicht komplizierte lustige Tänze, Spiele und Kanons, die die Teilnehmer erwecken und eine positive Einstellung für den ganzen Tag vermitteln.

Nach dem „Ethnowecker“ kamm der Deutschunterricht: unregelmäßige Verben, Präsens, Präteritum, Perfekt ... Ja, die deutsche Grammatik ist nicht einfach, aber die Senioren sind sehr fleißig. Und selbst diejenige, die mit einem Anfangssprachniveau zum Projekt kamen, begannen am Ende des Projekts, in einfachen Sätzen zu sprechen. Und es freut sehr!

Im Laufe des Projekts haben Senioren ihre ethnokulturellen Wissen und Kenntnisse erheblich verbessert. Sie lernten Volkslieder und Tänze, nahmen an Spielen zur Kenntnis der Geschichte der Russlanddeutschen und zu Tatsachen über Deutschland teil und sahen sich Dokumentationen über Deportation an. Und wie viel Wärme und kreative Ideen haben sie gegeben, diese positiven, jung gebliebenen Menschen, um deren Lebensenergie man nur beneiden kann!

Das Lager für die ältere Generation zeigte nochmal, dass Senioren unser Alles sind! Schicksals- und Traditionshüter, unermüdliche Weisheitsführer, „Schatullen“ von Familiengeheimnissen und kulinarischen Meisterklassen und einfach wunderbare, seelenvolle Menschen, ohne die man sich die heutigen Zentren der deutschen Kultur nicht vorstellen kann.

Dank ihrer tatkräftigen Tätigkeit bewahrt man die geistigen Werte, die Kultur und die Sprache der Russlanddeutschen.

Rubrik: Sozialarbeit

NACHRICHTEN
ALLE NACHRICHTEN